http://www.hittnau.ch/de/verwaltung/dienstleistungen/?action=showdienst&dienst_id=35302
16.01.2018 12:36:33


Vernetzungsprojekt

Zuständige Abteilung: Sicherheit und Umwelt

Was ist ein Vernetzungsprojekt?

Vernetzungsprojekte stützen sich auf die Direktzahlungsversordnung des Bundes. Sie haben zum Ziel, die natürliche Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern, indem Biodiversitätsförderflächen (BFF) zu Gunsten ausgewählter Arten angelegt, aufgewertet und gepflegt werden. Vernetzungsprojekte behandeln schwerpunktmässig die landwirtschaftliche Nutzfläche und ihre biologische Vielfalt. Vernetzungsbeiträge können nur für Elemente der landwirtschaftlichen Nutzfläche geltend gemacht werden. Die Teilnahme an Vernetzungsprojekten ist freiwillig. Hat sich ein Bewirtschafter jedoch zum Mitmachen entschieden, verpflichtet er sich, die Fläche bis zum Abschluss der Projektphase entsprechend zu bewirtschaften.
Bei allen Projekten finanziert der Bund 90 Prozent der Vernetzungsbeiträge. 10 Prozent übernehmen die Gemeinden oder in den Fördergebieten für Biodiversitätsförderflächen (Naturschutzgebiete) der Kanton.

Vernetzungsprojekt in Hittnau

Die Gemeinde Hittnau startete die erste Projektphase des Vernetzungsprojektes im Jahre 2004. Die zweite Phase 2010 2015 wurde am 2. Dezember 2009 vom Gemeinderat genehmigt und ist mittlerweile erfolgreich abgeschlossen worden. Durch die Erreichung der Flächenziele ist aus Sicht der Fachstelle für Naturschutz eine Verlängerung des Vernetzungsprojektes Hittnau für eine dritte Projektphase 2016 2023 realisierbar. Die bisherigen Zuständigen für das Vernetzungsprojekt in Hittnau, Frau Silvia Ganther und Herr Stefan Knutti, wurden mit der Ausarbeitung der Grundlagen für die dritte Phase des Vernetzungsprojektes beauftragt.

Die dritte Phase des Vernetzungsprojektes beginnt im 2016 und dauert acht Jahre. Die Landwirte als Bewirtschafter schliessen mit der Projektträgerschaft (Fachgruppe, eingesetzt durch den Gemeinderat) einen Vertrag ab und verpflichten sich bis zum Ende der Vernetzungsprojektperiode an der dritten Phase teilzunehmen.

Die Kosten für das Jahr 2016 von CHF 24600.00 inkl. MwSt. und Sozialabgaben sowie die jährlich wiederkehrenden Kosten ab 2017 bis 2023 von CHF 13000.00 inkl. MwSt. und Sozialabgaben wurden vom Gemeinderat an seiner Sitzung vom 20. Januar 2016 genehmigt.

Kontaktangaben

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Projektleiterin:
Silvia Ganther
E-Mail: silvia.ganther@hispeed.ch

Stv. Projektleiter (Ackerbaustellenleiter):
Stefan Knutti
E-Mail: stefan.knutti@bluewin.ch

Gemeinde Hittnau
Abteilung Sicherheit + Umwelt
E-Mail: sicherheit.umwelt@hittnau.ch

zur Übersicht