Willkommen auf der Website der Gemeinde Hittnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Gemeindehöck vom 13. November 2017 - Politik trifft Bevölkerung

Bereits zum dritten Mal fand in der Gemeinde Hittnau der Gemeindehöck statt. An diesem Anlass können sich politisch interessierte Personen unkompliziert und in ungezwungenem Rahmen mit Behördenvertretern über politische Themen austauschen oder ihre Anliegen im direkten Gespräch vorbringen. Erneut war der Anlass mit knapp 40 Personen gut besucht.

Gemeindepräsident Christoph Hitz begrüsste die Anwesenden am letzten Montagabend und verwies auf mögliche Themen, die seitens der Behörden gerne zur Aussprache gebracht werden wollten. Unkonventionell konnten die Teilnehmer ihre Wünsche anbringen und stellten die Themen „Finanzen: Voranschlag und Steuererhöhung“ und „Liegenschaften: Strategie und Bewirtschaftung“ ins Zentrum der Diskussionen. Nebenbei konnten mit möglichen Anwärtern für Behördenmandate bilateral Gespräche in kleinen Gruppen geführt werden. Allerdings stiess das Thema „Erneuerungswahlen Amtsdauer 2018 – 2022“ auf kein grosses Interesse.

Finanzen bewegen

Dem Gemeindepräsident war es ein besonderes Anliegen, einer Grosszahl von Interessierten die finanzielle Lage der Gemeinde Hittnau näher zu bringen und mit einem sehr detaillierten Tiefenblick in den Finanzhaushalt den nötigen Überblick zu geben. Besonders bei der Steuererhöhung kam es zu regen Diskussionen. Nach rund einer Stunde sprachen sich die Gesprächsteilnehmer mehrheitlich positiv zum Vorgehen des Gemeinderates aus, insbesondere, da der Finanzplan im Hinblick der kommenden fünf Jahre einen klaren Trend zum positiven Finanzabschluss prognostiziert.

Liegenschaften

Gemeinderat Carl Hächler gab den interessierten Zuhörern einen Überblick zum allgemeinen Liegenschaftenportfolio der Gemeinde und über dessen möglichen Entwicklungen. Ebenfalls zur Aussprache kamen zukünftige Überlegungen, wie jene für eine Liegenschaft mit Arztpraxis auf dem Kiesplatz an der Jakob Stutz-Strasse. Nebenbei erläuterte er verschiedene Schwierigkeiten im Umgang mit eigenen, aber auch privaten Liegenschaften – wie z.B. Denkmalschutz. An der Diskussion nahmen auch ehemalige Behördenmitglieder statt, welche sich mit ihrem Wissen und Geschichten über Vergangenes einbringen konnten.

Jugend und Jugendszene

Als Randthema, aber mit Emotionen verbunden, kam das Thema Jugend und Jugendszene zur Aussprache. Verschiedene Anwesende erzählten von jüngeren Ereignissen im Umfeld mit Jugendlichen. Gemeinderätin Claudia Schnyder und Gemeinderat Ralf Krummenacker konnten dahingehend Berichten, dass der Gemeinderat unlängst verschiedene Massnahmen diskutiert hat. Im kommenden Hittnau INTERN sollen diese erläutert werden.

Der Gemeinderat zog nach zweistündigem Dialog mit der Bevölkerung ein positives Fazit. Zum Ausklang des Anlasses blieben einige Anwesende noch sitzen und führten weitere Gespräche mit der Gemeindevorsteherschaft. Auch im kommenden Jahr ist ein Gemeindehöck fest eingeplant.

Hittnau, 17. November 2017



Datum der Neuigkeit 17. Nov. 2017

Druck Version PDF