Willkommen auf der Website der Gemeinde Hittnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Zum Schutz der Amphibien geht Hittnau neue Wege

Bei der Amphibienzugstelle im Gebiet Loweidstrasse zwischen Buen und Dürstelen in Hittnau überqueren jeden Frühling tausende von Amphibien die Waldstrasse. Die Umgebung ist geprägt von dicht wachsendem Unterholz, Wald und feuchten Magerwiesen, welche einheimischen Amphibienarten einen geeigneten Lebensraum bieten.

Die Anzahl der wandernden Frösche ist sehr hoch und es kommt immer wieder vor, dass Helferinnern und Helfer das sichere Queren der Waldstrasse nicht mehr bewältigt können. Um die wichtigen einheimischen Tierarten zu schützen und den Bestand aufrecht zu erhalten, wurden verschiedene Lösungen diskutiert.

Pflegeeltern für Frösche gesucht

Damit die Helferinnen und Helfer entlastet werden können und die Amphibien die entsprechende Betreuung erhalten, sucht die Gemeinde für die Frösche Pflegeeltern. Pflegeeltern können für bis zu zehn Frösche verantwortlich sein. Damit eine Auswahl an geeigneten Personen getroffen werden kann, sind interessierte und tierfreundliche Naturbegeisterte gebeten, der Gemeinde Hittnau eine kurze Bewerbung mit Lebenslauf und Referenzen einzureichen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich während der Wanderzeit viel im Wald aufhalten werden.

Hittnau, 1. April 2017


Schutz der Amphibien
 

Datum der Neuigkeit 1. Apr. 2017

Druck Version PDF