Willkommen auf der Website der Gemeinde Hittnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Temporäre Strassensperrung während der Amphibienwanderung

Demnächst steigen die Temperaturen wieder an und Frösche, Kröten und Molche erwachen aus ihrer Winterstarre. Sie verlassen dann ihre Winterquartiere in den Wäldern und wandern zu ihren Laichplätzen an offenen Gewässern. Dort finden die Fortpflanzung und die Entwicklung der Larven, sogenannte Kaulquappen, statt. Oftmals führt ihre Wanderung jedoch über eine Strasse, wo sie Opfer des Verkehrs werden. Dies führt zu hohen Verlusten und schwächt die noch bestehenden Populationen stark. Alle Amphibienarten in der Schweiz sind bundesrechtlich geschützt, einige davon sind in ihrem Überleben gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht.

Im Gebiet Loweidstrasse, zwischen Buen und Dürstelen in Hittnau, befindet sich eine wichtige Amphibienzugstelle, bei der jeden Frühling tausende von Amphibien die Waldstrasse überqueren. Die Umgebung der Verbindung Buen-Dürstelen ist geprägt von dicht wachsendem Unterholz, Wald und feuchten Magerwiesen, welche einheimischen Amphibienarten einen geeigneten Lebensraum bieten. In den vergangenen Jahren wurde die Zugstelle durch Freiwillige betreut, welche die wandernden Amphibien einsammelten und über die Strasse trugen. Da der Zaun jedoch nicht die gesamt Strecke abdeckt, wurde ein beträchtlicher Teil der wandernden Tiere nicht genügend geschützt.

Aufgrund dieser Voraussetzung kann diese Option so nicht mehr realisiert werden. Die Fachstelle Naturschutz Kanton Zürich und die Gemeinde Hittnau haben daher eine saisonale Sperrung dieser Strasse geprüft und setzen diese seit dem Jahr 2014 um. Die Waldstrasse wird jeweils in der Schonzeit (in der Regel März und April) von 19.00 bis 07.00 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die genaue Dauer und der Beginn ist Wetter abhängig. Auslösende Faktoren sind Regen und Temperaturen ab 7°. Die Sperrung wird grossräumig ausgeschildert. Die genaue Verkehrsanordnung sowie einen Absperrungsplan finden Sie unten angefügt in PDF-Format.

Für die Bewirtschaftung sind noch freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht, wir freuen uns auf Ihre telefonische Anmeldung (Herr Käsermann, Tel. 043 833 63 70) und erteilen gerne weitere Auskünfte.

Zuständiger Ressortvorsteher: Ralf Krummenacker.
Kontaktaufnahme: über die Abteilung Sicherheit + Umwelt, Telefon 043 288 66 20, E-Mail sicherheit.umwelt@hittnau.ch.

Hittnau, 24. Februar 2017
Dokumente Strassensperrungen_Amphibienwanderung.pdf (pdf, 499.4 kB)
Verkehrsanordnung_Amphibienwanderung_2017.pdf (pdf, 41.0 kB)


Datum der Neuigkeit 24. Feb. 2017

Druck Version PDF