Willkommen auf der Website der Gemeinde Hittnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

COVID-19 Massnahmen im Steuerbereich

Die Einreichungsfrist für die Steuererklärung 2019 wurde generell bis Ende Mai 2020 verlängert. Im Weiteren ist auf die Möglichkeiten der Anpassung der provisorischen Steuerrechnung 2020 sowie auf die Erstreckung von Zahlungsfristen hinzuweisen.

Abgabefrist für die Steuererklärung

Der Kanton Zürich hat die ordentliche Frist zur Einreichung der Steuererklärung 2019 für natürliche Personen vom 31. März auf den 31. Mai 2020 verlängert. Dies soll von der Lage stark betroffene Familien und Einzelpersonen entlasten.

Anpassung provisorische Steuerrechnung 2020

Unternehmen, die wegen der Auswirkungen des Coronavirus Verluste erwarten, oder natürliche Personen, die mit Einkommenseinbussen rechnen, können eine Anpassung der provisorischen Steuerrechnungen 2020 der Staats- und Gemeindesteuern verlangen.

Stundung bei definitiven Steuerrechnungen

Unternehmen und natürliche Personen wie zum Beispiel Selbständigerwerbende, die wegen der Auswirkungen des Coronavirus die fälligen definitiven Steuerrechnungen derzeit nicht bezahlen können, können eine Erstreckung der üblichen Zahlungsfrist oder Ratenzahlungen beantragen. Der Antrag hat brieflich oder elektronisch zu erfolgen.

Bei der direkten Bundessteuer können auch provisorische Rechnungen gestundet werden. Zuständig für die Staats- und Gemeindesteuer ist die Abteilung Steuern der Gemeinde Hittnau, für die direkte Bundessteuer das Kantonale Steueramt Zürich.

Grundlage

Die vorstehenden Angaben stützen sich auf den Beschluss des Regierungsrats des Kantons Zürich vom 18. März 2020 (RRB 2020-0262).

Hittnau, 1. April 2020



Datum der Neuigkeit 1. Apr. 2020

Druck Version PDF