Willkommen auf der Website der Gemeinde Hittnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Zurückschneiden von Pflanzen an Strassen – Strassenpolizeiliche Vorschriften

An Orten, wo das Strassenprofil ohnehin meistens knapp ist, wird der Fuss- und Fahrzeugverkehr vielfach durch überhängende Äste von Bäumen und Sträuchern aus Vorgärten behindert. Oft ist auch die Verkehrsübersicht bei Einmündungen, Ausfahrten und Kreuzungen verschlechtert.

Das Freihalten des Strassenkörpers ist Sache der direkten Anstösser. Die Bäume, Sträucher und hohe Gräser inkl. Strassenborde längs der öffentlichen Strassen und Trottoirs müssen immer auf die gesetzlichen Höhen und Abstände zurückgeschnitten sein. Auch darf die Strassenbeleuchtung nicht beeinträchtigt werden. Das Strassengebiet ist bis auf eine Höhe von 4,5 m – bei Rad- und Fusswegen bis auf eine Höhe von 2,5 m – von überhängenden Ästen freizuhalten. Sträucher dürfen nicht in den Luftraum des Strassengebietes reichen. Grünhecken müssen mindestens um die Hälfte ihrer Höhe, in jedem Fall mindestens 50 cm vom Strassengebiet entfernt, gepflanzt und stets auf die Strassengrenze zurückgeschnitten werden.

Bäume, Sträucher und hohe Gräser inkl. Strassenborde, die den öffentlichen Grund überwachsen, sind von den Privaten bis Ende November 2019 zurückzuschneiden (siehe untenstehende Grafik). Bei allfälligen Fragen wenden Sie sich bitte an den Betriebsleiter Werke, Hans-Rudolf Stettler, Telefon 043 288 66 35.

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Bemühungen im Interesse der Verkehrssicherheit.

Hittnau, 8. November 2019


Zurückschneiden von Pflanzen an Strassen
 

Datum der Neuigkeit 8. Nov. 2019

Druck Version PDF