Willkommen auf der Website der Gemeinde Hittnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Schliessung Notschlachtlokal und Kadaversammelstelle per 31. Dezember 2017

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, welche unter den heutigen Voraussetzungen nicht mehr erfüllt werden können, ist es nicht möglich, den Betrieb des Notschlachtlokals und der Kadaversammelstelle ordentlich weiterzuführen. Der Betrieb wird deshalb per 31. Dezember 2017 eingestellt.

Durch verschärfte Vorschriften des Veterinäramtes müsste die Anlagen des Notschlachtlokals und der Kadaversammelstelle zur Weiterführung komplett saniert und mit neuen Gerätschaften ausgerüstet werden. Zudem werden die Räume bei einem Standort im Zusammenhang mit der zukünftigen Aufstockung des Werkhofgebäudes für ein neues Gemeindehaus (Projekt neues Gemeindehaus 2.0) benötigt. In Bezug auf die Kadaversammelstelle musste in den vergangenen Jahren festgestellt werden, dass neben der ortsansässigen Bevölkerung immer mehr nicht ortsansässige Personen ihre Kadaver in der Gemeinde Hittnau entsorgen. Die Kadaverabgabe basiert auf einem selbständigen Eintragungssystem der Benützer. Eine Kontrolle der unbekannten Entsorger ist unter den heutigen betrieblichen Voraussetzungen nicht möglich. So kann auch keine verursachergerechte Verrechnung der Entsorgungskosten mehr gewährleistet werden.

Entsorgung neu in Fehraltorf

Kadaver von Haus- und Kleintieren können deshalb neu von ihren Besitzern jederzeit bei der Kadaverannahmestelle in der ARA Fehraltorf-Russikon, Undermülistrasse 27, Fehraltorf, korrekt entsorgt werden. Die Kleintiersammelstelle ist mit einer automatisierten Einwurfklappe ausgestattet, die sich beim Herantreten automatisch öffnet. Die Kadaver können dann durch die Öffnung geschoben werden. Fremdkörper wie Plastik, Papier, Karton, Metall oder Stoffe gehören nicht in die Einwurfklappe.

Landwirtschafts- und Gewerbebetriebe sowie Jäger können ihre toten Tiere oder Schlachtabfälle zur Entsorgung nach Voranmeldung beim Wasenmeister (Telefon 043 355 78 68) vorbeibringen. Erreichen die Tiere ein Gewicht von über 200 kg, werden diese direkt durch die TMF Bazenheid ab Hof entsorgt (Telefon 071 932 70 00).

Wir sind uns bewusst, dass diese Umstellung für die Meisten mit einem längeren Anfahrtsweg verbunden ist, sind aber trotzdem überzeugt, eine für unsere Gemeinde ökonomische Lösung gefunden zu haben. Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen.

Weitere Informationen können Sie dem untenstehenden Situationsplan entnehmen.

Gemeinderat Hittnau

Hittnau, 4. Dezember 2017


Dokument 2017_Schliessung_Notschlachtlokal_und_Kadaversemmelstelle.pdf (pdf, 233.0 kB)


Datum der Neuigkeit 4. Dez. 2017

Druck Version PDF